Telefon (07951) 27 93 10

Bundesregierung Coronaverordnung

29.10.2020 20:36

Liebes Movin-Mitglied,

liebe Crailsheimer,

leider hat die Bundesregierung gestern einen 2. Lockdown light beschlossen, wobei wir uns ernsthaft fragen, ob unsere Regierung hier LEID anstatt LIGHT gemeint hat.

Somit sind wir als Fitnessstudio und Tanzschule erneut dazu gezwungen, ab Montag, 02. November 2020, unsere Tore zu schließen. Und wir bitten Dich den nachfolgenden Text zu lesen sowie das Bild einmal etwas genauer anzusehen und vielleicht zu teilen. Vielen Dank.

Erneut treffen die Maßnahmen den öffentlichen Bereich: Fitnessstudios, Tanzschulen, Gastronomie, Kinos, … Die seriösen Anbieter in diesen Branchen haben in den letzten Monaten mit unheimlichen finanziellen und zeitlichen Aufwand für die Sicherheit ihrer Mitglieder/Gäste /Mitarbeiter gesorgt und alles dafür getan , damit die Auflagen mehr wie erfüllt werden. Viele Dinge, die unsere Regierung als neue Auflagen in den Studios der Bevölkerung verkauft hatte, waren dort seit Jahren bereits umgesetzt.

Wie sah dies bei uns im Movin aus?

  • Luftreiniger mit HEPA-Filter/UV-C-Licht
  • Lüftungsanlage mit 100%-Außenluftzufuhr und Absaugung der Altluft (damit keine Wärmerückgewinnung).
  • Literweise und ständig verfügbares Hand- und Flächendesinfektionsmittel (alle Geräte wurden direkt nach dem Gebrauch durch einen Kunden gereinigt).
  • Checkin-System zum Nachweis von eventuellen Infektionsketten (mit Aufenthaltsdauer und Überblick, wie häufig sich Personen sich insgesamt getroffen haben).
  • Kompensation der ausgefallenen Zeit in Form von Trainingsguthaben, Sonderrabatte auf Leistungen, usw.
  • Teilnehmerzahl in den Kursen/Trainingsfläche beschränkt
  • Fiebermessen, Einweghandschuhe, Lüften, uvm.

All dies haben wir sehr gerne und von ganzem Herzen getan. Und ohne, dass der Staat hier etwas dazugegeben hat bzw. wir mehr verlangt haben. Alles trotz sinkender Einnahmen durch Kündigungen bzw. weniger Neuanmeldungen – allerdings bei gleichen Kosten wie z. B. Miete, etc.

Wo im normalen Alltag gibt es so viele Vorkehrungen?

Es war uns einfach wichtig diesen Beitrag zur Sicherheit aller zu leisten und wir würden es genauso wieder tun. Wir lieben unseren Job und die Menschen.

Am 02.06.2020 durften wir endlich wieder öffnen und wir standen mit Tränen am Eingang, als die ersten Mitglieder wieder ins Studio gekommen sind. Auch dort sahen wir lächelnde Gesichter und „Jetzt kann ich endlich wieder etwas für mich tun“! Fast alle Hochrisiko-Mitglieder, also mit Vorerkrankungen oder wegen der „Altersgrenze“ (wir sind der Meinung am Alter kann man es nicht einfach so festmachen – eine fitte 80-Jährige hat vielleicht ein geringeres Risiko wie ein unfitter 65-Jähriger) waren innerhalb der ersten zwei Wochen wieder im Training, nachdem sie sich von den umgesetzten Maßnahmen überzeugt hatten. Strahlende Kinder und Teens hatten wieder Spaß und sozialen Kontakt (zwar mit Abstand) in den Tanzkursen.

Wie oft haben wir zu hören bekommen: "Bei Euch fühle ich mich absolut sicher!"

Unser Herzblut, das Studio, wurde wieder zum Leben erweckt.

Seit diesem Zeitpunkt trainierten Hunderte von Menschen jede Woche wieder in einem, von der Regierung im Frühjahr fast schon als „verteufelten“ Etablissement dargestellten, Fitness- und Tanzstudio und dies von Beginn an in geschlossenen Räumen und ohne Maske beim Training!

Versteht es bitte nicht so, als ob wir keinen Sinn hinter den Masken sehen, im Gegenteil. Aber ist es nicht merkwürdig, dass gerade bei uns, wo wir ja im Frühjahr durch die vielen, schwer atmenden Menschen beim Training als Superspreader-Anlagen, als absolute Hotspot und Hochrisikogebiet von der Regierung und ihren Beratern dargestellt wurden, von Beginn an keine Maske getragen werden musste? Wir hatten uns auch gewundert und brav bei unseren Terminen trotzdem die Maske getragen – auch ohne Vorgabe, sondern weil wir es für richtig hielten.

Aber was ist passiert? Wurde ein Studio in Crailsheim oder Umgebung geschlossen, trotz „Keine-Maske“, "trotz geschlossener Räume", "trotz Atemluft", „trotz Training“, „trotz mehreren Menschen“? Und was zeigte eine internationale Studie nach Auswertung von über 62.000.000 (zweiundsechzig Millionen) Checkins (also Trainingseinheiten – zur Studie)? Die Ansteckungsgefahr lag bei 0,78%.

Eine der Aussagen: 

"Ich freue mich sehr, ein so geringes Infektionsrisiko in Fitness- und Gesundheitsclubs bestätigen zu können und die Botschaft zu bekräftigen, dass Fitness und körperliche Aktivität ein wesentlicher Bestandteil der Lösung während des Covid-19-Pandemie sind zur Stärkung und Verbesserung der Immunfunktion und zur Verringerung des Risikos von Viruserkrankungen"

Prof. Alfonso Jimenez

Wo liegen wir da im Vergleich zu anderen Bereichen? Unser vorhandenes Hygienekonzept hat funktioniert und wurde auch umgesetzt.

Viele Studios, Gastronomien, etc. werden diesen zweiten Lockdown nicht überleben. Wir hoffen, wir irren uns diesbezüglich … denn auch wir wollen wieder nach Corona zum Italiener um die Ecke, ins Kino oder Menschen zu uns wegen ihrer Gesundheit und Kinder/Jugendliche wegen dem Spaß beim Tanzen!

Bewegung heißt Leben und stärkt nachweislich das Immunsystem!

Lest bitte mal über Myokine/T-Lymphozyten nach.

Deswegen hätten wir uns gewünscht, dass unsere Regierung in den vergangenen Monaten mit Fachleuten aus jedem Bereich die damals im Frühjahr ausgegebenen Konzepte anhand der Meinung mehrerer Experten und nach Einsicht von renommierten Studien überarbeitet.

Ebenso, wie sich die umgesetzten Maßnahmen in den jeweiligen Betrieben auswirken und ob diese auch eingehalten werden.

Aber diesen Eindruck können wir nach gestern nicht haben, denn damit hat sich niemand dort beschäftigt – es entsteht der Eindruck, dass man gar nicht weiß, dass auch wir für die Gesundheit der Menschen systemrelevant sind und die Menschen, die aktiv etwas getan haben, das Gesundheitssystem seit Jahren entlastet haben. Aber was ist Systemrelevant? Sicherlich eine schwere Entscheidung!

Wir müssen vernünftig und unter Rücksichtnahme auf alle Menschen mit der Situation umgehen. Der Virus ist da und wird uns alle noch eine Weile beschäftigen. Wir müssen die Menschen schützen, die es zu beschützen gilt und das mehr denn je. Nur so bekommen wir die Lage langsam wieder in den Griff und dazu sind alle gefragt.

Und wir sind bereit auch noch weitere Auflagen zu erfüllen ... wir tun alles dafür.

Was unsere Mitglieder angeht – wir sind froh euch an unserer Seite zu wissen! Und wenn ihr jetzt vorübergehend (max. 4 Wochen - gell Frau Angela Merkel/Herr Kretschmann/OB Grimmer), nicht zu uns kommen könnt, so werden wir über ein breites Programm zu Euch kommen! Wir streamen direkt aus dem Kursraum Kurse aus allen Bereichen! Zusätzlich habt ihr wieder Zugriff auf unser Video-Trainingsportal. Dies werden wir wieder für Euch im Tanz- und Fitnessbereich umsetzen und dies startet bereits ab 02. November 2020 für Euch.

Unsere Leidenschaft seid Ihr, das Studio, der Sport, die Gesundheit, der Tanz … und nicht zuletzt der persönliche und familiäre Kontakt im Movin!

Wir vermissen Euch schon jetzt … obwohl wir noch offen haben!

Liebe Grüße Tina, Marcus und das Movin Team

 

Zurück

© Movin Tanz + Fitness